Wo die UWG bisher wirkt

Oft wird man gefragt, was macht ihr überhaupt? Was habt ihr bisher erreicht?

Daher möchten wir auf dieser Seite mal einen kleinen Überblick über die letzten Jahre im

Gemeindeparlament und unsere damit verbundenen Erfolge geben.

 

Engagiert man sich in der Kommunalpolitik so hat man viele Enscheidungen zu treffen, 

die meisten erscheinen weniger wichtig und interresieren die wenigsten Bürger*innen, da es oft um Bürokratie geht. Wie Satzungsänderungen oder weniger wichtige Beschlüsse.

 

Doch dies ist bei weitem nicht Alles!

Durch das Einbringen von eigenen Ideen und  Anträgen haben wir bereits viele Grundsteine gelegt. Und so wollen wir auch in weiterhin die Entwicklung unserer Gemeinde positiv voran bringen.

 

Die UWG war während der letzten Legislaturperiode oft der Ideengeber und hat selber viele Anträge eingebracht....

Neuanfang für Hirzenhain

 Es war zu Beginn der Wahlperiode nicht möglich die Weichen für eine bessere Zukunft zu stellen, da das Verhältniss unter den Parteien aber auch vor allem mit dem damaligen Bürgermeister zerrüttet war und eine Zusammenarbeit unmöglich schien.

Wir haben uns daher für den Bürgerentscheid im Jahr 2017 ausgesprochen, da wir nur darin einen Neuanfang gesehen haben. Und wir sollten Recht behalten!
Heute können wir behaupten der Neuanfang ist gelungen, die Parteien, der Bürgermeister und die Verwaltung arbeiten gemeinsam und Hand in Hand zusammen. Dies hat wirklich Vorbildcharakter erreicht und ist der richtige Weg ins neue Jahrzehnt. Es wird auch in Zukunft nur gemeinsam gehen.

 

Hirzenhain in Oberhessen

Der Neustart war auch der Beginn einer neuen Ära der Zusammenarbeit mit unseren Nachbargemeinden. Vorher noch undenkbar, arbeitet Hirzenhian heute eng mit den Städten Gedern und Ortenberg, sowie den anderen Kommunen in Oberhessen zusammen.

Auch hier haben wir mit den Startschuss gesetzt, so haben wir im Jahr 2019 Anträge eingebracht in denen die interkommunale Zusammenarbeit mit Gedern sowie die Struktur des Bauhofs und der Personalentwicklung auf der Verwaltung auf den Prüfstand gestellt werden sollten.

Dies ist in einer Machbarkeitsstudie geendet, welche derzeit erstellt wird und hoffentlich schon bald erste Ergebnisse zeigen wird, wie wir enger mit Gedern zusammen arbeiten könnten.

Evtl. werden danach einige Strukturen zusammen gefasst, möglicherweise bilden wir einen Verwaltungsverbund, oder legen beide Gemeinden direkt zu einer neuen "Großgemeinde" zusammen- es bleibt also spannend!

 

Kein Aprilscherz

Was erst nach einem Scherz klang, stellte sich bald als ambitionierte Idee heraus:

Landesgartenschau in Hirzenhain- besser gesagt in ganz Oberhessen.

Wir haben für die Bewerbung gestimmt, da die Machbarkeitsstudie unsere Potenziale aufgezeigt hat, welche wir in den nächsten Jahren besser nutzten könnten, egal ob wir den Zuschlag zur Landesgartenschau bekommen oder nicht.

Sollten wir tatsächlich gemeinsam mit den Oberhessenkommunen die Landesgartenschau 2027 ausrichten dürfen, so liegt es jedoch an uns, wie viel Geld wir dafür investieren und ausgeben.

Wir werden uns jedoch nur für Projekte im Rahmen der Schau einsetzen, die für unser kleines Hirzenhain machbar und vor allem bezahlbar sind.

 

Lebendiges Hirzenhain

Ein weiteres Zukunftsprojekt, welches immer mehr Form annimmt ist das Förderprogramm "Lebendige Zentren" in welches wir gemeinsam mit Gedern und Ortenberg augenommen wurden.

Auch hier sind wir noch in der "Gründungsphase" demnächst wird es erste Treffen mit einem runden Tisch aus Vereinen, Bürgern und Unternehmen aus Hirzenhain geben um die weiteren Planungen anzu gehen.

Ziel des Projektes wird es sein, das Zentrum in Hirzenhain wieder zu beleben. Den Leerstand abbauen und die Flächen wieder so gestalten, dass sich sich Hirzenhian schon bald wieder von seiner attraktiven Seite zeigt. 

 

Partner der Vereine

Viele UWG Mitglieder*innen sind schon lange in anderen Vereinen aktiv.

Daher war es für uns ein großes Anliegen die Vereine auch politisch mehr zu Unterstützen.

Aufgrund unserer Vorlage wurde 2019 die Vereinsförderungssatzung beschlossen. 

Dadurch erhalten die Vereine wieder finanzielle Unterstüzung bei Anschaffungen und für die Jugendarbeit. Auch Trainings- und Übungsstunden sind dank der neuen Satzung kostenfrei für unsere Vereine.

Die Gemeinde sollte aber noch weiter zum Partner der Vereine werden, dafür setzen wir uns auch weiterhin ein.

 

Bürgernähe

Wir sind zur Wahl 2016 angetreten mit dem Slogen "Zukunft gemeinsam gestalten"- weil für uns schon damals klar war, wenn man etwas erreichen will müssen wir die Bürger*innen mit nehmen.

So haben wir direkt 2016 eine Bürgersprechstunde eingeführt, die den Bürgern die Möglichkeit geben soll Fragen an das Parlament zu stellen.

Auch in den nächsten Jahren sind wichtige Entscheidungen nur gemeinsam mit unseren Bürger*innen umzusetzen, dass wir uns dafür weiter stark machen zeigt auch unser neuer Slogen "Wir mit Dir" denn nur wenn die Bürger*innen ihre Ideen und Wünsche mit einbringen und gehört werden, kann Politk erfolgreich sein.

Man sieht also, was mit ewigen Kleinkriegen beginnt, kann durch aus auch in produktiver Zusammenarbeit enden!
Wir freuen uns darauf, die von uns gelegten Grundsteine weiter auszubauen, denn wir können sicher noch mehr erreichen...