Unsere Listenkandidaten

Dies sind unsere Kandidaten zur Kommunalwahl am 14. März 2021:

Platz 1

Marcel Weber

 

30 Jahre, Augenoptikermeister

aus Hirzenhain.

 

-Seit 2011 Vorsitzender der UWG Hirzenhain eV.

-Seit 2016 Gemeindevertreter

-Seit 2016 stv. Vositzender der Gemeindevertretung

-Seit 2017 Fraktionsvorsitzender der UWG im Gemeindeparlament

-Rechner der Feuerwehr Merkenfritz

-Aktives Mitglied der Theatergruppe "Die Mühlengeister" Merkenfritz

 

" Es wird Zeit, dass die Gemeinde Hirzenhain aus ihrem Schlaf erwacht. Ich sehe in Hirzenhain das Potenzial an vergangene, erfolgreichere Zeiten anzuknüpfen, dazu müssen wir aber jetzt nach vorne blicken und nicht vergangenen Zeiten nachtrauern!

 

Hirzenhain kann mehr- wir haben in den letzten Jahren wichtige Weichen für unsere kleine Kommune gestellt. Konzepte zur Dorfentwicklung und zur stärkeren Zusammenarbeit mit Nachbarkommunen wurden gestartet. In den nächsten Monaten und Jahren wird sich zeigen wo wir als Gemeinde hinsteuern. Wie wird Hirzenhain in zehn Jahren aussehen?
Wird es eine eigenständige Kommune noch geben? Werden wir uns mit Nachbarkommunen zusammenschließen? Wie und in welchem Umfang wird diese Zusammenarbeit oder die  neue Gemeinde aussehen?


Wir möchten unsere Zukunft gemeinsam mit Ihnen gestallten, nur wenn die Bürger*innen aus Glashütten, Merkenfritz und Hirzenhain an einem Strang ziehen können wir was bewegen. Kommen Sie mit auf diese Reise und bringen Sie sich mit ein."

Platz 2

Ralf Otremba

 

60 Jahre, Techniker

aus Merkenfritz.

 

-Zweiter Vorsitzender der UWG Hirzenhain eV.

-Vorsitzender des Haupt und Finanzausschusses

 

"Wirtschaftliche Entwicklung in unserer Gemeinde und Interkommunale Zusammenarbeit vorantreiben. Mögliche Projekte für die Zukunft (z.Bsp. Buderuspark) unter Einbeziehung von Gewerbe, Handwerksbetriebe und Vereine erarbeiten. Weiterhin trotz aller Schwierigkeiten in der Vergangenheit für Transparenz zu sorgen. Den Bürger mitnehmen auf den Weg in eine konstruktive Gemeindepolitik.

 

Dafür trete ich als ihr Kandidat der UWG zur Kommunalwahl 2021 an. Würdigen sie unsere bisherige Arbeit im Parlament und geben sie uns die Chance diesen Weg weitergehen zu können."

Platz 3

Nicole Seitz

 

36 Jahre, Konditorin

aus Hirzenhain.

 

Hobbys

-Reitsport

-Reitsport Jugendförderung

 

Politischer Werdegang

-Seit 8 Jahren politisch aktiv

-Kandidatin im Bürgermeisterwahlkampf 2014 in Hirzenhain

-Seit Sommer 2014 Mitglied der UWG

 

"Bei der UWG finde ich meine Ziele und Grundsätze wieder und kann diese frei vertreten. Ich stehe für bürgernahe und verständliche Politik, die die Menschen in den Entscheidungsprozess einbezieht und dem Bürger die Möglichkeit gibt Anträge an die Gemeindevertretung über die UWG einzureichen. Gleichzeitig möchte ich die Nutzung moderner Medien fördern und neue Arbeitskonzepte voranbringen (zB. Fernarbeitszentrum), die die Grundlage für neue Gewerbeansiedlungen sein könnten."

 

Platz 4

Michael Höhl

 

62 Jahre, KFZ- Mechanikermeister

aus Glashütten.

 

-Mitglied im Gemeindevorstand

-Ortsgerichtsvorsteher

-Vorsitzender der Hirzenhainer Gilde
- Prüfungsausschuss Kfz- Innung Oberhessen
-Meisterprüfungsausschuss Handwerkskammer Wiesbaden
-Arbeitskreis "Elektromobilität" der IHK Gießen Friedberg
-LEADER Beirat der Region Oberhessen


"Ich habe mich der UWG angeschlossen, weil ich das fortführen möchte, was ich mit meiner Arbeit in der Hirzenhainer Gilde 2009 begonnen habe- die wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinde Hirzenhain zu fördern.

 

Wirtschaft und Tourismus

Mit der Inwertsetzung des ehemaligen Sportplatzgeländes in Hirzenhain möchte ich die touristische und wirtschaftliche Entwicklung unserer Gemeinde voran treiben. Tourismus ist neben dem Handwerk und der Landwirtschaft eine tragende Säule für unsere Region.

 

Kultur- Vereine dürfen nicht sterben.

Es sind die Auswirkungen der demographischen und gesellschaftlichen Entwicklung mit denen die meisten Vereine bei uns zu kämpfen haben. Immer weniger Kindern stehen immer mehr Möglichkeiten zur Verfügung ihre Freizeit zu gestalten. Längst geht nicht mehr jedes Kind in den Sportverein oder zur Feuerwehr.

Den Vereinen fehlt Nachwuchs.

 

Ich möchte zusammen mit der Hirzenhainer Gilde und der UWG Strategien entwickeln damit unsere Vereine eine gute Zukunft haben."

 

Platz 5

Jan-Erik Herche

 

37 Jahre, Ingenieur

aus Merkenfritz.

 

Hobbys

-Laufen, Cycling, Sport im allgemeinen
-Alpines Wandern

Politischer Werdegang

-Seit 8 Jahren politisch aktiv

-Seit 2016 Mitglied des Gemeindevorstands

Ehrenamtliche Tätigkeiten

-Schriftführer der Freiwilligen Feuerwehr Merkenfritz e.V.

 

"Hirzenhain muss sich mehr mit der eigenen Zukunft beschäftigen. Lange Jahre hat sich die Hirzenhainer Politik in Grabenkämpfen aufgerieben, dies ist vorbei. Nun ist es an der Zeit auf den Grundsteinen, die für eine Hirzenhainer Zukunft gelegt wurden, auch weiter aufzubauen und das Momentum nicht zu verlieren.

 

Wir laufen Gefahr bei der Digitalisierung, wirtschaftlichen Entwicklung und dem Angebot von bezahlbarem Wohnraum für Familien, Paare und Ledige von den Nachbargemeinden abgehängt zu werden.

Hier ist die Infrastruktur, wie zum Beispiel (aber nicht nur) der weitere Breitbandausbau ein großes Thema. Weiterhin steht die UWG für zukunftsweisende Ideen um wohnortnah in Zukunft arbeiten zu können"

Platz 6

Benno Aul

 

58 Jahre, Dipl.-Ing., selbstständiger Unternehmer
aus Hirzenhain.

-Stv. Ortsgerichtsvorsteher Hirzenhain
-Gründungsmitglied Hirzenhainer Gilde
-Regelmäßiger Besuch von Gemeindevertretersitzungen
-2017 – 2019 ehrenamtliche Tätigkeit in Wahlausschüssen der         Gemeinde
-Mitglied im Verein Kunstgussmuseum Hirzenhain e.V.

 

Wichtige Maßnahmen, um unsere Gemeinde für die Zukunft attraktiv zu gestalten:

  • Unternehmen ansiedeln und damit Arbeitsplätze schaffen!

  • Zukunft für den Buderuspark aktiv gestalten!

  • Kapital für Zukunftsinvestitionen beschaffen – ohne Steuererhöhung oder neue Schulden!

  • Kinderspielplätze und Freizeitflächen wieder nutzbar machen bzw. Neu gestalten!

  • Die Außendarstellung und damit das Bild unserer Heimatgemeinde verbessern!

„Die Attraktivität von Hirzenhain, Merkenfritz und Glashütten steigern – dafür gilt es sich einzusetzen!“

Platz 7

Marko Heun 

 

44 Jahre, Selbstständig

aus Merkenfritz.

 

-Vorsitzender der Natur und Vogelschutzgruppe

  Merkenfritz e.V.

-StV. Vorsitzender des Schulelternbeirats des Wolfgang Ernst   Gymnasiums Büdingen
 
"Die Gemeinde Hirzenhain hat in der vergangenen Legislaturperiode manche Dinge in Bewegung gebracht. Mit Blick auf die Zukunft wurde hier vieles richtig gemacht. Gerade die UWG hat hier einen großen Beitrag geleistet und war nicht selten Ideengeber und Antragsteller. Der Erfolg der UWG liegt in ihren Wurzeln als Wählergemeinschaft. Sie ist keine Partei und somit ideologisch unbelastet. Ich freue mich sehr, dass ich zu dieser Wahl, Teil der Gruppe sein darf.
 
Politik braucht Menschen, die mitmachen. Das Posten oder Liken von Inhalten auf sozialen Netzwerken ersetzt dieses Ehrenamt nicht. Gibt es auch viele schöne Momente, so ist Politik doch selten cool und oft frustrierend. Sie dringt aber mit Ihren Bestimmungen und Vorgaben bis in den kleinsten Winkel unseres Lebens ein. Ein wichtiger Grund, die Politik, nicht immer „anderen“ zu überlassen.
 
Neben vielen anderen Themen, die wir gemeinsam ausgearbeitet haben, ist es mir wichtig, dass:
  • die Straßenbeiträge endlich abgeschafft werden,
  • das Vereinsleben mit neuen Ideen wiederbelebt wird
  •  ALLE Bürger der Gemeinde an das Glasfasernetz angeschlossen- und
  •  die Kommunen finanziell besser ausgestattet werden.
Manche Dinge können wir nicht allein stemmen. Hierfür ist es wichtig, starke Netzwerke mit ähnlichen Kommunen aufzubauen, um dem ländlichen Raum die Aufmerksamkeit zu verschaffen, die ihm zusteht."

Platz 8

Thomas Thaden

 

48 Jahre, Sachbearbeiter Studentenwerk Gießen

aus Merkenfritz.

 

- Schriftführer der UWG Hirzenhain

- Vorsitzender SV Merkenfritz

 

"Sachbezogen - unabhängig - bürgernah!"

Platz 9

Frank Haller

 

52 Jahre, Diplom Betriebswirt (FH),

Angestellter Geschäftsführer im Sparkassenverbund

aus Hirzenhain

 

  • Seit 2020 als Neueinsteiger bei der UWG kommunalpolitisch aktiv

  • Seit 2005 ehrenamtliches Mitglied in Prüfungsausschüssen der IHK Frankfurt

  • Naturaktivist und Mitglied bei NABU

  • Förderer von AGUS

 

"Einfach machen!"

 

Ich bin dafür, komplizierte Dinge einfach zu machen und damit einfach zu beginnen. Z.B. mit den

3 Themen, bei denen alle Bürger*innen nur Vorteile hätten, geben Sie uns Ihre Stimme auch für:

  • die Abschaffung der Straßenbeiträge,

  • eine Schnelles Internet durch die Anbindung an das Glasfasernetz,

  • ein attraktives und sauberes Ortsbild, z.B. durch verkehrsberuhigte Ortseinfahrten, Verbesserung der öffentlichen Sicherheit und mehr Ordnung auf öffentlichen Wegen und Plätzen - auch auf Friedhöfen.

Es gibt noch viele weitere zentrale Themen, die wir einfach machen und der Reihe nach anpacken könnten, z.B.:

  • Gebühren und Steuern senken durch Verwaltungskostenreduzierung, regionalen Finanzausgleich, Nutzung von Fördermittel

  • Interkommunale Zusammenarbeit durch moderne hauptamtliche Verwaltungszentren, digitale Zentralisierung

  • Verbesserung der Infrastruktur, schnelles Internet, höhere Taktung im Öffentlicher Personennahverkehr, E-Autos als GemeindeTaxi, neue Radwege, z.B. zwischen Hirzenhain und Glashütten

  • Standortvorteile, z.B. Natur und Freizeitangebot für Familienzuzug stärker nutzen

  • Ansiedlung von Unternehmen der Zukuntsbranchen wie z.B. Alternative Energien, Nachwachsende Rohstoffe usw.

Wichtig sind mir Werte, wie Respekt, Toleranz, Nachhaltigkeit, Tradition aber auch Offenheit für neues, eine einfache, empfängergerechte und regelmäßige Kommunikations- und Informationspolitik.

 

"Einfach machen!"

Platz 10

Armin Schüßler

 

59 Jahre, Mitarbeiter der Deutschen Post

aus Glashütten.

 

-Verheiratet, 1 Kind

-Wohnhaft in Glashütten seit 2005

-Hobbys: Gesund bleiben und etwas Sport treiben

 

Ich möchte mich einsetzen vor allem für den Radwege Ausbau, Abschaffung der Straßenbeiträge bei Erneuerungen, Fix Online überall, Eingliederung Neubürger (Neubügerfest ab 2022).

 

Platz 11

Tobias Dinges

 

43 Jahre, Paketzusteller

aus Glashütten.

 

Freizeit

- Sport (Laufen, Fußball , schwimmen)
Vereine:
-2 Vorsitzender VFR Hirzenhain
-Gründungsmitglied UWG Hirzenhain
-Gründungsmitglied Kinder und Jugendförderung Glashütten
 

Gemeinsam erreicht man mehr!
 
Und gemeinsam geht alles besser , hierfür trete ich ein . Hand in Hand, engagiert nur so funktioniert Kommunalpolitik. Es geht nur um die Sache , Parteipolitik hat in einer kleinen 
Gemeinde wie Hirzenhain nichts zu suchen .
Durch gemeinsames  handeln, engagiert, entschlossen und
vernünftig kann man in Hirzenhain einiges bewegen .
Lassen Sie uns die Zukunft in Hirzenhain gemeinsam angehen ."
 

Platz 12

Rupert Hoeppe

 

60 Jahre, Forstbeamter

aus Glashütten.

 

-Seit 2010 zugezogener "Neubürger" in Glashütten.

-Seit Februar 2011 bei der UWG Hirzenhain

  (Von 2011 bis 2016 in der Gemeindevertretung)

-Mitglied in der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald,

 im Alpenverein, in der FFW Glashütten

-Hobbies: Fitness, Radfahren, Schwimmen, Bergwandern

 Ski-Langlauf

 

Mein Lebensmotto: "Wir müssen wieder lernen mehr mit der Natur zu leben!"

 

"Der Klimawandel ist die größte Herausforderung der Menschen weltweit und überall.

Dieser ist auch hier bei uns in Hirzenhain angekommen und wir müssen handeln, um die Zukunft unserer Kinder zu retten!
An der grünen Grenze von Wetterau und Vogelsberg ändert sich unsere Lebensgrundlage zur Zeit unglaublich schnell. Dürre, Hochwasser und absterbende Wälder bedrohen bereits jetzt unsere Grundlagen:

-mehr Nachhaltigkeit (nicht mehr verbrauchen als nachwächst)

-weniger Ressourcenverbrauch (Energie, Wasser, Boden)

-weniger Konsum und Müll (Wegwerfgesellschaft)

-mehr regionale Arbeitsplätze (PV, Hofläden, etc.)

-weniger Verkehr (PKW+ LKW)

-mehr regionale Produkte (Hofläden, etc.)

-weniger Versiegelung (Beton, Teer, Pflaster, Schotter)

-mehr grün und mehr Natur + Lebensqualität

...dafür möchte ich mich weiterhin einsetzen zum Wohle ALLER.
 

Platz 13

Veronika Prantl

 

54 Jahre, Dipl.-Informatikerin, Selbstständig
aus Hirzenhain.

-Gründungsmitglied Hirzenhainer Gilde
-Mitglied im Förderverein Waldschwimmbad
-Schriftführerin H+F- und ZEUG-Ausschuss von 06/2016   bis 12/2018    
-Schriftführerin Gemeindevertretung von 06/2017 bis 12/2018

 

  • Potenzial der Region, d.h. Vorteile der ländlichen Region gerade in diesen Zeiten nutzen (Stadtflucht aufs Land)

  • Schaffung der dafür notwendigen Rahmenbedingungen, wie preiswerter und attraktiver Lebensraum für Familien und moderne IT-Anbindungen für Home Office

„Politische Arbeit kann nur ein Ziel haben: Das Leben und Arbeiten der Bürger in Hirzenhain zu verbessern.“

Platz 14

Dietmar Hock

 

Elektromeister

aus Hirzenhain.