Zurück in die Zukunft.

Politik muss im 21ten Jahrhundert offener werden. Daher setzen wir uns für folgende Punkte ein:

Bürgeranfragen

 

Bürger sollten die Möglichkeit bekommen Fragen am Anfang oder am Ende einer Gemeindevertretersitzung an die Gemeindevertreter und den Gemeindevorstand zu stellen. Hierfür könnten pro Sitzung eine gewisse Anzahl an fragen zugelassen werden und es steht z.B. eine halbe Stunde für die Anfragen zur Verfügung. Wir setzen uns dafür ein dies durch eine Änderung der Geschäftsordnung zu ermöglichen.

Um mit den Bürgern über das allgemeine Zusammenleben in der Gemeinde ins Gespräch zu kommen bietet es sich an zum Beispiel einmal im Jahr in jedem der Ortsteile alle Bürger zu einem Bürgerforum einzuladen.

 

 

Open Antrag

 

Um Bürgern mehr Einfluss auf die Hirzenhainer Politik zu bieten, sollten sie die Möglichkeit haben auch selbst Anträge über ihre Gemeindevertretung zu stellen. Die UWG wird diese auf Machbarkeit prüfen (soweit möglich) und sollten die Voraussetzungen erfüllt sein, bringt die UWG die Anträge der Bürger ins Parlament ein.

 

 

Gläsernes Parlament

 

Moderne Medien bieten heute die Möglichkeit den Bürgern Politik nach Hause ins Wohnzimmer zu liefern (natürlich nur wer dies möchte).

Hierzu könnten die Sitzungen in Zukunft per Livestreaming über das Internet auch jedem zugänglich gemacht werden der nicht den Weg in den Sitzungssaal auf sich nehmen kann oder möchte. Hier gilt die Devise "Verständnis durch Teilhabe".

 

 

Chance Breitbandausbau

 

Die Chance durch den beschlossenen Breitbandausbau nutzen und schnelles Internet möglichst vielen durch gemeinschaftliche Nutzungskonzepte zugänglich machen.

Auch für die wirtschaftliche Entwicklung bietet der Breitbandausbau viele Möglichkeiten, zum Beispiel durch moderne Arbeitskonzepte (Fernsarbeitszentrum), welche viele positive Nebeneffekte hätten (weniger Fahrten zum Arbeitsplatz, heimische Infrastruktur wird gestärkt und natürlich entspanntere Berufstätige). Dies wollen wir bewerben und Konzepte entwickeln und unterstützen.

 

 

Mehr Durchblick

 

Politik muss verständlicher werden. Müssen die Finanzen der Gemeinde wirklich auf über 200 Seiten dargestellt werden, mit Haushaltsstellen, Konten und Gegenkonten? Dies ist leider nur für Experten zu durchschauen.

Multimedial aufgearbeitet und auf das Wesentliche reduziert wird es aber verständlich. Eine von vielen Möglichkeiten dem Beamtendeusch den Kampf anzusagen.